Craniosacrale Therapie

Der Schädel (Cranium), die Wirbelsäule und das Becken (Sacrum = Kreuzbein) umgeben das Zentrale Nervensystem mit seinen membranösen Häuten. Diese Teile bilden eine Einheit und werden als das Craniosacrale System zusammengefasst. Auch alle anderen Teile des Körpers stehen direkt oder indirekt mit diesem System in Verbindung und werden von ihm beeinflusst.

Ausgangspunkt der Behandlung ist der craniosacrale Rhythmus, d.h. die an- und abschwellende Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Dieser überträgt sich auf das Bindegewebe und wird somit durch den ganzen Körper geleitet. Dadurch hat das craniosacrale System Einfluss auf unsere wichtigen Körpersysteme: zentrales und vegetatives Nervensystem, Muskel- und Skelettsystem sowie Gefäß-, Lymph- und Hormonsystem und auch auf die Tätgikeit der inneren Organe. Verletzungen oder Veränderungen des craniosacralen Rhythmus können sich also störend auf diese Systeme auswirken. 

Die Aufgabe des Therapeuten in einer craniosacralen Behandlung ist es, Blockierungen dieses rhythmischen Flusses zu erspüren und diese dann während der Behandlung durch spezielle, sehr sanfte Drucktechniken wieder aufzulösen. Hierdurch werden die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert, um somit das funktionelle Vermögen des zentralen Nervensystems zu steigern, die negativen Auswirkungen des Stresses ab zubauen, den Widerstand gegen Krankheiten zu stärken, die Körperfunktionen zu verbessern, Schmerzen zu lindern und die Gesundheit zu unterstützen. Die positiven Effekte der Craniosacralen Therapie sind zum größten Teil auf natürliche selbstkorrigierende Aktivitäten des Körpers zurückzuführen.

Die Craniosacrale Therapie kann auf allen Alterstufen angewandt werden.



Terminvereinbarung

Anne Skupin

Physiotherapie Am Molenfeuer

Praxis für Physiotherapie & Kinderphysiotherapie

Anne Skupin

Zum Zollamt 1

18119 Warnemünde

 

Behandlung gewünscht?

Rufen Sie mich einfach an:

 +49 381 / 120 30 40

 

Oder benutzen Sie das Kontaktformular.